top of page

Farbkonzept im Sacher Hotel

Das Hotel Sacher in Wien hat es geschafft. Es verfügt über ein Farb- und Designkonzept mit Unikat-Charakter. Schon bei der Gründung 1876 stattete man eine Bar mit jenem roten Damaststoff aus, der auch in der Monarchie und insbesondere im Kaiserhaus zum Einsatz kam. Damit bildete die ‚Rote Bar‘ das Fundament für die Corporate-Identity von Sacher. Einheimische und Touristen aus knapp 100 Nationen assoziieren Sacher bis heute mit Rot und der damit einhergehenden Gemütlichkeit sowie dem Charme der Stadt.  



Die „Rote Bar“ ist mittlerweile ein Hotel-Restaurant, das fast täglich ausgebucht ist.  Die Zimmer im Sacher sind kunstvoll gestaltet und mit klassischen Möbeln sowie modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Goldene Akzente verleihen den Räumen einen Hauch von Noblesse. Die einzigartige Verbindung von historischem Charme und zeitgemäßem Design schafft eine Atmosphäre, die die Gäste in eine andere Ära versetzt. 


Die Restaurants des Sacher-Hotels sind kulinarische Oasen, in denen Gäste von köstlichen Gerichten und erlesenen Weinen umgeben sind. Die Schokoladentorte des Hauses ist ein absolutes Muss und trägt zur süßen Legende des Sacher bei. 


Das Sacher Hotel in Wien ist nicht nur eine Unterkunft, sondern ein Erlebnis, das die Sinne verführt und unvergessliche Erinnerungen schafft. 

 

Quelle: TopHotel 

bottom of page